FotosApple PodcastInstagramFacebook YouTube

Methode

Die Grundsätze der Kunstpädagogik wurden für die BiondekBühne als der beste Weg erkannt, junge Menschen ganzheitlich zu fördern. Unser Fokus liegt in den Bereichen Musik, Rhythmik, Schauspiel und Tanz, die in der Praxis oftmals in einander fließen. Neben der Ausbildung künstlerischer Ausdrucksformen und Stärkung der Persönlichkeit werden so die Neugierde und das Verständnis für zeitgenössische Kunst geweckt.

Foto einer TanzproduktionIn Kleingruppen werden in Jahreskursen Stücke erarbeitet und zum Abschluss auf die Bühne gebracht. Die Kinder und Jugendlichen werden dabei animiert, ihre eigenen Themen aufzugreifen, oder vorgegebene mit ihren eigenen Ideen zu interpretieren. Durch spielerische Improvisation und werkstattartiges Experimentieren werden Ausdrucksformen gesucht, die einen hohen Anspruch an Ästhetik erfüllen. Das Ergebnis ist ein Kunstwerk, das selbst kreiert wurde – und damit einzigartig ist.

Neugierig sein!

Foto einer Probensituation

Daher begreifen wir die Bühne als Experimentierfeld für junge Menschen. Unsere Arbeit will vor allem Mut zum szenischen und darüber hinaus generell zum künstlerischen Experimentieren wecken. Wichtig für Arbeiten in kreativen Prozessen ist, dass der leitenden Person bewusst ist, dass dieser Schaffensprozess ein schützenswertes Element ist und die Voraussetzung für die Vermittlung von persönlichen, sozialen und künstlerischen Kompetenzen. Die dafür nötigen Rahmenbedingungen variieren je nach Art des Prozesses. Generell wichtig ist für unsere Arbeit, dass ein Raum der Inspiration geschaffen wird, der zugleich auch klare Strukturen und Fokussierungen in einem definierten zeitlichen Rahmen zulässt. Das Erleben der sozialen Beziehungen, das Pflegen eines wertschätzenden Umgangs und das Vertrauen zu den am Prozess beteiligten Personen sowie die Kultur Spontanes, rational zunächst nicht Erklärbares zuzulassen sind uns ein besonderes Anliegen.

Ein wesentlicher Aspekt liegt dabei in der Vermittlung eigenständigen Handelns. Denn die Initiative des kreativen Schaffens, des Experimentierens, geht stets von den jungen Menschen selbst aus. Die Gruppensituation mobilisiert die Fähigkeit zur Kreativität und führt zu originellen Lösungen. Die Leitung und das Feedback der/des Pädagog/in gibt den Teilnehmenden Sicherheit und erhöht somit die Risikobereitschaft. In dieser geschützten Umgebung können die jungen Menschen ihr eigenes kreatives Potenzial entfalten, ihre Grenzen entdecken und diese ausloten.

Die Kinder und Jugendlichen lernen bei uns ihre kreativen, kommunikativen und darstellerischen Potenziale kennen. Das schafft Selbstvertrauen in Bühnensituationen und stärkt darüber hinaus ihre Persönlichkeit für den Alltag.

Mir gefällt an der BiondekBühne, dass ich Ich-selbst sein kann, dass man hier sehr viele, neue Sachen lernt, auch Sachen, die man im Leben allgemein braucht und dass die Leute hier echt chillig sind. – Martina S., 16