FotosInstagramFacebook YouTube

Geschichte

Mit 22.Oktober 2003 nahm der neu gegründete Verein BiondekBühne seine Tätigkeit auf. Aber die Historie reicht noch weiter zurück. Wie alles begann:

Schultheater am BG/BRG Baden Biondekgasse

Seit Jahrzehnten wurden an dieser Schule im Rahmen der unverbindlichen Übung „Darstellendes Spiel“ Produktionen im Bereich Musical und Sprechtheater erarbeitet, die immer wieder wegen ihres künstlerischen Anspruchs auffielen.

Der große Erfolg spiegelte sich in den Anmeldungen zum Darstellenden Spiel wieder – im Schuljahr 2003/2004 waren es mit rund 150 Schüler/innen so viele wie noch nie. Dieser Ansturm war von der Schule, trotz des enormen Einsatzes des Lehrkörpers, nicht mehr zu bewältigen.

Schon bis dahin wirkten und halfen viele schulnahe Personen mit, die BiondekBühne auf ihr hohes Niveau zu bringen. Um dies in Zukunft noch besser zu können, wurde der Verein gegründet.

Der Verein

Heute hat sich die BiondekBühne zu einem Zentrum für Kunstpädagogik entwickelt, bei dem alle willkommen sind – egal, in welche Schule sie gehen. Wir überschritten die Grenzen einer Schulbühne und fanden in der Halle B in Baden eine neue Heimstätte. Mit über 500 Teilnehmenden jährlich sind wir mittlerweile das größte Jugendtheater in Österreich und eines der größten in Europa.

Wir verfügen über mehrere Proberäume für unsere Theater-, Tanz- und Musikgruppen. Neben den vielen Jahresprojekten bieten wir auch Workshops an und richten nationale und internationale Festivals aus.

Die Zusammenarbeit mit Schulen ist uns jedoch weiterhin sehr wichtig. Die Kooperation mit dem BG und BRG Baden Biondekgasse besteht fortwährend erfolgreich.

Seit dem Schuljahr 2011/2012 gingen wir aber noch zusätzliche Partnerschaften mit zahlreichen anderen Schulen und Horten in den Bezirken Baden und Mödling (u.a. auch im Rahmen des p[ART]-Programms und des Macht|schule|theater-Projektes des BMBF) ein, die mit großem Erfolg fortbestehen.

Seit 2011 führen wir darüber hinaus zahlreiche nationale und internationale Projekte durch, die durch das EU-Programm „Erasmus+ Jugend in Aktion“ gefördert werden.

Die Leute sind leiwand, die Bühne ist leiwand – alles ist leiwand. – Aida J., 17