FotosApple PodcastInstagramFacebook YouTube

KunstWalzWerk


Strategien für den industriealisierten Kunstbetrieb

Forced Emotions / Irreal

Aufführungen im Rahmen des BiondekBühnen Festivals schau.spiel 3.3

Produktion: Walter Lexmüller / Gregor Fröhlich

Bildende Kunst: Renate Payer

Bühne: Stefan Kölsch

Premiere: Freitag, 17.06.2011 21:00

Aufführung: Samstag, 18.06.2011 21:00

Aufführung: Sonntag, 19.06.2011 21:00

Ort: Halle B, Baden, Waltersdorfestraße 40

Karten: 0676 7087026 oder Abendkasse

Funktioniert Kunst? Wie? Wie eine Maschine? Produziert
Kunst? Funktioniert sie? Wie funktioniert Kunst? Wie
funktionieren Künstler?

Das Kunstwalzwerk läuft, produziert aber nichts. Die
Produktion wird auf die Zuschauer ausgelagert. Wie
funktioniert Zusehen und wie funktionieren Zuseher?
Das KunstWalzWerk will eine forschende Performance sein.
Die zehn DarstellerInnen untersuchen Fragen zur eigenen
Arbeit.

Was beeinflusst den Prozess? Was geschieht, wenn
man Prozesse überträgt – auf andere Kunstformen?
Wie beeinflussen sich verschiedene Kunstformen? Wie
funktioniert Malen auf der Bühne als Szene? Die Antworten?
Selbst Fragen!

Das KunstWalzWerk ist keine Stammtischrunde und liefert
keine Lösungen. Gute Forschung liefert ohnedies mehr
Fragen als Ergebnisse.

Kreativität ist Vergangenheit, das KunstWalzWerk die Utopie!
Das KunstWalzWerk dreht Zuseher in den Prozess!

DarstellerInnen: Katharina Gerlich, Sebastian Gerlich, Luzia Jorda, Johannes Kinzer, Margareta Mittendorfer, Tina Pregesbauer, Antonia Rössler, Gregor Ruttner, Andrea Salanki,  Fabian Scholda

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.