FotosInstagramFacebookYouTube

Jen

eine Performance der Gruppe

ΤΡΕΛΟΚΟΜΙΟ

Spielleitung: Walter Lexmüller, Elli Krenn in Zusammenarbeit mit Renate Payer

Vorpremiere: Festival JugendSzenario
17.10.2009 17:00 Kolpinghaus Poysdorf

Premiere: schau.spiel 2.1 30.10.2009
19:00 Halle B, Baden, Waltersdorferstr. 40

Vorstellung: schau.spiel 2.1 31.10.2009
19:00 Halle B, Baden, Waltersdorferstr. 40

Ausgehend vom Text eines prämierten Jugendbuches wurde von der Gruppe szenisches Material entwickelt und zu einer Performance montiert.

Ziel des Projektes ist es, sich inhaltlich mit dem Thema des Textes – der Pubertät – auseinanderzusetzen und zugleich die eigene darstellerische Leidenschaft zu einer kreativen Interpretation des Textes zu nutzen.

Jen ist ein Jugendbuch über ein junges Mädchen Jen, das schmerzvoll die Zerrissenheit der Pubertät erleben muss. Jen erlebt in ihrem jungen Leben alles was einem jungen Menschen bewegt und durchläuft dabei einen schmerzvollen Wandel. Jen wird konfrontiert mit Liebe, Tod, Drogen, Gewalt und Krankheit. Jen wird zu Jinx.

Jen findet einen Weg durch Zeichnen und Malen sich auszudrücken, wenn Worte versagen.

Bildende Kunst wird daher auf der Bühne als szenisches Mittel eingesetzt, um während der Performance ein Bild entstehen zu lassen.

Die Wiener Künstlerin Renate Payer experimentierte in ihrem Atelier am Heumarkt mit der Gruppe Τρελοκομιο mit farbigen Pigmenten, um den Darstellerinnen zu helfen, ihr Inneres nach außen zu kehren.

Die Performance Jinx ist die Auseinadersetzung von jungen Menschen mit Themen, die sie bewegen.

Kommentare

  1. Carla Maria Triebnig sagt:

    wunderschöne zeit, mit aufregenden ereignissen und tollen erfahrungen! dankeschön! (:
    clara&carla

    • Anna- Sophie sagt:

      Ja das stimmt und es folgen hoffentlich noch viele weitere 😀 Auf viele weitere gemeinsame Jahre Stücke Texte und viel Spaß 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.