FotosApple PodcastInstagramFacebook YouTube

Projekt: Alice

eine bunte, sozialkritische Collage von
###Fresco

**Spielleitung:** Lisa Gray

**Premiere:** 23. April 2008, 19:00

**Vorstellungen:** 26. April 2008, 14:00 Uhr und 27. April 2008, 18:00 Uhr

**Ort:** Biondekgasse 6, Festsaal, 2500 Baden

15 Schüler und Schülerinnen der 4. bis 6. Klassen des BG und BRG Baden Biondekgasse präsentieren unter der Leitung von Lisa Gray eine bunte, sozialkritische Collage nach Alice im Wunderland.

Hierfür wurden nach langen Recherchen über die umstrittene Beziehung zwischen Alice Liddell und dem Schriftsteller Charles Dodgson, besser bekannt unter dem Pseudonym Lewis Caroll, nach den wahren Motiven für die Wunderlandgeschichten gesucht.

Eine spannende Reise auf der die Schüler über Themen wie Pädophilie, Opiumkonsum und emotionale Erpressung stolperten.

Die Szenen und Charaktere wurden systematisch aufgerollt und analysiert, Paradoxa und Parallelen zu Problematiken der heutigen Zeit gezogen.

So wurde aus den Zeitverschwendern Twideldi und Twideldum zwei magersüchtige Fashionistas, die Grinsekatze leidet an Wohlstandsverwahrlosung und begeht ihre fatalen Taten aus reiner Fadesse und die Baroness wird zur karrieregeilen Managerin, die in ihrem Baby nichts anderes als ein kleines Schwein sieht, welches sie um den Erfolg bringt. Die Teeparty beschäftigt sich mit dem Pflegeskandal, die Raupe wird zum schizophrenen Junkie. Regiert wird das Land von der Schrebergartenbesitzerin Edeltraud, die sich realitätsverweigernd nach exzessiven Soapopera – Sessions einbildet, die Herzkönigin Elizabeth zu sein.

Mit Hilfe von selbstkreierten Texten, Choreographien und multimedialen Effekten begeben sie sich allesamt auf die Suche nach dem weißen Kaninchen – einer Metapher für das Glück.

**DarstellerInnen:** Daniela BARTON, Christa BAYER, Bianca COJOCEA, Robert Alexander COJOCEA, Magdalena FRANK, Nora KRENMAYR, Patrick LEITGEB, Stefanie MEISSNER, Margareta MITTENDORFER, Marija OSTOJIC, Nina PERER, Elisabeth RUSCHITZKA, Andrea SALANKI, Eva-Maria SCHUH, Lea STROF, Edith STROF

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.